Allgemeiner Hinweis

Senioren, die gern teilnehmen möchten, sollte klar sein, dass ihre Beschäftigung an den Zielorten selbstständig und eigenverantwortlich erfolgen sollte. Die Zugvögel sind in erster Linie keine Reisegruppe mit Programm, sondern eine private Vereinigung, die das eigenverantwortliche Handeln im Alter - mit der notwendigen Unterstützung - fördern will. Gerade solche Touren machen umso mehr Spaß. Da diese Initiative von einer einzelnen Privatperson ausgeht, sollte jeder Verständnis dafür haben, dass diese auch eine gewissen Disziplin in der Gruppe verlangt. So sind solche Veranstaltungen in dieser Größenordnung sonst nicht durchzuführen. Etwaige Überschüsse bei Fahrten kommen den nächsten billigen Veranstaltungen zu Gute bzw. werden für Einladungen bedürftiger Senioren verwandt (Solidaritätsprinzip)


So werden Veranstaltungen gebucht

Schon ab Januar 2016 gibt  es Regeln, die für eine Teilnahme unerlässlich sind und Anfang 2019 noch einmal verschärft wurden (ausgegebenen Anlass).

Buchung per Mail

Die gewünschten Veranstaltungen sollten generell spätestens 8 Tage vor dem Termin per E-Mail

 

(klaus22459@googlemail.com

 

gebucht werden. Auch Buchungen per SMS oder Whats App sind möglich, da sie nachweisbar sind. Telefonische Anmeldungen werden nur im Ausnahmefall und gegen gleichzeitige Zahlung entgegen genommen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahlung

Bis spätestens eine Woche vor dem Termin sollte die Zahlung auf das bekannte Zugvögelkonto erfolgt sein. Eine Bestätigung durch den Oberzugvogel per Mail erfolgt ab 1. Januar 2020 erst nach der Überweisung/Zahlung.

 

Zugvögel-Konto:

 

IBAN: DE95 2005 0550 1340 422698 

  BIC: HASPDEHHXXX

 

 

Und los geht es

Wer zum Bahnhof oder zum Veranstaltungsort kommt, hat also generell gezahlt. Auf dem Termin selbst kreist nur noch die Spendendose (auf freiwilliger Basis)