Dopperschlag an der Ems

22 Zugvögel: Meyer-Werft und Sperrwerk

Es war ein langer Tag für 22 Hamburger Zuvögel-Senioren, aber die Doppel-Veranstaöltung am 16. Juli hatte ihren Reiz. Erst ging es mit dem Bus in die Meyer-Werft ach Papenburg, wo die Herstellung der Kreuzfaht-Riesen begutachtet worden, dann gab es interessante Infos im großen Emssperrwerk.


23 Zugvögel im Prag-Rausch

Hamburger Senioren tief beeindruckt

Wenn 23 Senioren im Durchschnittsalter von weit über 70 Jahre auf eine eigenständige Prag-Reise gehen, kann es schon einmal hektisch werden. So war es dann auch, aber letztlich hatten die Zugvögel von der Elbe alles im Griff und kamen am 12. Juli alle gesund wieder. Und das mit Eindrücken, die lange anhalten werden. Ob Radschin, Petrin, Moldau oder die unglaublichen Altbauten am Altstädter Ring (siehe Fotos), die hanseatischen "Oldies" kamen aus dem Staunen nicht heraus - zumal das Wetter mitspielte. Die Gruppe um Organisator Klaus Karkmann hat einmal mehr bewiesen, dass auch Menschen im Senioren-Alter sich selbst tolle Fernreisen organisieren können.


Kurze Visite auf Sylt

117 Zugvögel bevölkerten die Bahn

Der Besuch der Zugvögel-Senioren auf Deutschlands Nobelinsel Sylt am 2. Juli war nur kurz, aber eindrucksvoll. Sage und schreibe 117 Senioren waren am Morgen zum Altonaer Bahnhof gekommen und belegten zwei ganze Waggons. In Westerland wartete ein boeiger Wind, aber auch die Sonne zeigte sich. Eindrucksvoll war vor allen Dingen die Brandung der Nordsee (Fotos). Auf der Rückfahrt wurde es in Elmshorn noch einmal hektisch, da die Zugvögel komplett umsteigen mussten. Gegen 20.30 Uhr aber waren alle Senioren wieder in Hamburg angekommen.