Sport, neue Freunde und jede Menge Spaß

Die bunten Kugeln rollen wieder

20 Zugvögel-Senioren hatten vergnügten sich  beim Bowling

Die dunkle Jahreszeit naht, die Zugvögel-Senioren stürmen wieder die Bowling-Bahnen. Gleich 20 sportliche Senioren (siehe Foto) waren am 16. September nach Wandsbek gekommen, um Spaß zu haben. Auch die fünf neuen ZV-Bowler integrierten sich prima - und wollen am 28. Oktober wiederkommen. Dann treffen  sich die sportlichen Oldies wieder, jeder Interessierte ist - auch als Zuschauer herzlich willkommen. Beginn: Montag, 28. Oktober, 14 Uhr Gilde-Bowling  Wandsbek (gegenüber der Schwimmhalle Wendemuthstraße).


Sommerabschluss an der Ostsee

54 Zugvögel-Senioren auf der Insel Poel und in Wismar

Volle Busse gehören langsam zur Tradition bei den Zugvögeln. Gleich 54 Hamburger Senioren waren am 12. September dabei, als es auf die Insel Poel und nach Wismar ging. Zuerst die pure Natur auf der Insel, dann bei herrlichem Sonnenschein die Altstadt und der Hafen von Wismar. Auch auf der letzten ZV-Busfahrt des Sommers 2019 gab es nur strahlende Gesichter - dazu viele neue Freundschaften.


Hitzeschlacht in Hannover-Herrenhausen

67 Zugvögel-Senioren bevölkerten bei 33 Grad die Gärten

Es war ein Riesentross, der sich da in einem Doppeldecker-Reisebus von Hamburg nach Hannover bewegte - und Oberzugvogel KLaus Karkmann war froh, als alle wieder gesund an der Elbe waren. Immerhin 67 Senioren der Zugvögel scheuten die Hitze von bis zu 33 Grad nicht und traten am 27. August die Fahrt in die Herrenhäuser Gärten nach Hannover an. Einige der Senioren machten dazu noch eine Visite in Hannover City - bevor es dann im gekühlten Bus Richtung Hamburg zurückging.


Großer ZV-Auftritt im Hofbräuhaus

19 Zugvögel amüsierten sich in  München

Hamburger Senioren  für fünf Tage an der Isar

Mit Sicherheit war die Zugvögel-Reise vom 19. bis 23. August die schönste Mehrtages-Fahrt der Hamburger Senioren-Gruppe bislang überhaupt. Nicht nur, dass die Untergruppen der insgesamt 19 Teilnehmer sich gut verstanden und die Isar-Metropole auf eigene Faust erkundeten: Sie hatten auch gemeinsam eine Mordsgaudi im Hofbräuhaus (siehe Foto). Oben im großen Saal trafen die vornehmlich  weiblichen Senioren auf eine große Gruppe asiatischer Banker - und ab ging es. Einige Maß Bier taten das Übrige - und einige der angesäuselten Asiaten fragten auch nicht lange, sie gingen einfach mit auf das Gruppenbild der Zugvögel. So oder so: Nicht nur wegen dieser Sause war die Tour nach München sehr schön, vor allen Dingen kamen alle wieder gesund an der Elbe an. Die nächste Mehrtages-Fahrt geht am 2. Dezember nach Dresden zum Strietzelmarkt. Es sind bis 1. Oktober noch sechs freie Plätze zu vergeben.


25 Zugvögel im Lichtermeer des Hafens

Es passte mal wieder alles: 25 Zugvögel waren am Abend des 16. August im Hamburger Hafen bei herrlicher Sommer-Abenddämmerung zur Lichterfahrt angetreten und hatten auf ihrer Barkasse jede Menge Spaß. Noch voller wird es am 25. September, wenn es auf dem Wasserweg durch die Natur nach Harburg geht. Organisator Klaus Karkmann versucht zur Zeit eine größere Barkasse anzumieten, damit alle mit können. Das erste (kleinere) Schiff ist leider schon ausverkauft. Auf der Warteliste werden aber noch Interessenten aufgenommen, die dann nachrücken.


Altes Konzept, neue Ideen

Bei den Zugvögeln wird vieles neu geplant

Natürlich freut sich der Organisator über die Massen von Zugvögeln (hier auf dem Foto am Hafen von Wyk/Föhr). In den kommenden Wochen bis zum Jahresende werden allerdings neue Impulse gesetzt.

Karteileichen werden ausortiert, muntere Senioren gesucht

So wird es in naher Zukunft weitergehen:

  • Ab Oktober wird nur noch ein Kern der Senioren die entscheidenden Zugvögel-Rundmails erhalten
  • An die 120 Adressen werden aussortiert, eine neue Kartei angelegt.
  • Die Fahrten/Veranstaltungen finden bis Jahresende wie geplant statt
  • Am 22. Oktober (17 Uhr Brauhaus Speersort) werden zunächst die vier Kurzreisen der ZV-Reisegruppe für das Jahr 2020 vorgestellt. Für Senioren, die daran teilnehmen wollen, besteht an  diesem Tag Anwesenheitspflicht. Damit soll der Geist der Reisegruppe (Kennenlernen, Planung, Vernetzung) gefördert werden. Menschen, die nur kurz einmal günstig irgendwo hinwollen, sollten auf andere Anbieter zurückgreifen. Die weiter sehr günstigen Angebote sollen dann nur Mitgliedern der ZV-Reisegruppe offen stehen.
  • Am 6. November (17 Uhr Brauhaus Speersort) wird dann das neue Tagesprogramm für 2020 vorgestellt (rund 55 Veranstaltungen, davon mehr als 30 neue Ideen). Auch hier sollten Interessenten sich anmelden, damit genügend Papier-Programme gedruckt werden. Ins Internet wird das Programm erst etwas später gestellt.
  • Im Jahr 2020 wird es wieder sehr viele günstige Busfahrten geben. Damit die Preise gehalten werden, bittet der Oberzugvogel um Anwerbung von zuverlässigen Senioren. 
  • Im Jahr 2020 wird prinzipiell nur noch über E-Mail gebucht, Senioren ohne PC sollten sich einem Zugvogel zuwenden, der im Netz buchen kann.
  • Es wird strikt auf die Vorkasse geachtet (Zahlung immer mit Angabe des Datums und des Fahrtziels). Dies kann über PC jederzeit kontrolliert werden.

Zugvogel-Sturm auf Timmendorf/Niendorf

58 Hamburger Senioren genossen einen Tag an der Ostsee

Eigentlich sollte es mit der Bahn an die Ostsee gehen, aber die Masse der Anmeldungen ließ Oberzugvogel Klaus Karkmann wieder auf einen Bus umsteigen - und auch der war randvoll. 58 Zugvögel machten sich am 13. August einen schönen Tag an der Ostsee in Timmendorfer Strand und Niendorf - auch wenn es ab und zu regnete. Die Laune ließ sich niemand verderben (siehe Fotos oben), im Gegenteil: Wieder entstanden neue Freundschaften zwischen Senioren. So soll es sein und so wird es auch am 27. August sein, wenn es mit dem Doppeldecker-Bus in die Herrenhäuser Gärten nach Hannover geht. Noch sind 14 Plätze für diese attraktive Tour der Zugvögel frei. Bitte anmelden!!!